Wenn es doch nicht mehr jucken würde

  • Allergene wie Milch, Weizen und Zucker abklären
  • Bakterien testen
  • Verdauungssystem überprüfen

Ich teste Ihre Allergene individuell aus: Nahrungsmittel, Gräser, Schadstoffe (Chlor- und Formaldehyd) oder andere versteckte Quellen.

Asthma bronchiale

Ungefähr 5% Menschen leiden an Asthma bronchiale. Immer jüngere Jahrgänge sind von dieser Krankheit betroffen. Bei Kindern treten die Symptome bereits in den ersten Lebensjahren auf. Die chronische Sinusitis ist eine Erkrankung der Atemwege und tritt in Kombination mit dem Asthma bronchiale auf.

Es gibt folgende Formen:

  • Intrinsisches Asthma bronchiale (Viren)
  • Allergisches Asthma bronchiale (Milch, Weizen)
  • Infektinduziertes (Chlamydien) und chemisch-toxisches (Feinstaub, Schwefeldioxid) Asthma bronchiale

Bei der Diagnose mit der Bioresonanz wird nach den Grundbelastungen, wie Narbenstörfelder, chronische Allergien (Kuhmilch/Milchsäure, Weizen) gesucht.

Vermehrte Schleimbildung tritt häufig bei Kuhmilchallergie auf, viel Sputum und Sekret. Trockene Schleimhäute treten bei Weizenallergien auf.

Das Immunsystem und die Bronchialschleimhäute werden durch chemische Belastungen in
Wohn-, Arbeits- und Schlafräumen geschädigt. Häufig finde ich neben der allergisch-toxischen Belastung der Schleimhäute ein Befall mit Hefe- und Schimmelpilzen, Parasiten, Viren oder Bakterien. Auch Hausstaub, Pollen, Duftstoffe, Tierhaare können Asthmaanfälle auslösen.

Die Ausleitung von Krankheitskeimen, Schwermetallen und Toxinen erfolgt mit den Allergieprogrammen mit individueller Therapiezeit.

  • Die getestete Belastung wird therapiert.
  • Ying und Yang der Lunge werden gestärkt.
  • Schröpfen bewirkt eine Umstimmung und kann die Anfallsneigung bei Asthma bronchiale positiv beeinflussen.

Neurodermitis und Schuppenflechte

Neurodermitis ist eine chronische Entzündung der Haut mit Juckreiz, Rötung, Nässen, Schuppung und Krustenbildung.

Die Schuppenflechte ist eine chronische, schubförmig verlaufende Hauterkrankung, gesteigerte Zellneubildung in der Oberhaut, Verhornungsstörung, entzündlich gerötet, scharf begrenzt, silbrig glänzende Schuppen.

Neurodermitiker, Psoriasispatienten werden auf Allergien getestet. Magen, Darm und Bauchspeicheldrüse werden in ihrer Funktion gestärkt. Ein individuell abgestimmter Ernährungsplan wird dem Patienten erarbeitet, der auch familienfreundlich ist.

Bei Erwachsenen berücksichtige ich beim Ernährungsplan die berufliche Tätigkeit.

Hyperaktivität und Konzentrationsschwäche
bei Kindern und Erwachsenen

Hyperaktivität: zielloses ständiges Bewegungsbedürfnis, motorische Unruhe

Aufmerksamkeitsstörung: leichte Ablenkbarkeit, geringe Konzentration und Ausdauer

Ausführliche Anamnese über Schwangerschaft, Geburt und frühkindliche Entwicklung. Testung der Nahrungsmittel, Phosphate, Zucker, Weizen, Milch, Farb- und Geschmacksverstärker, salicylhaltige Nahrungsmittel, Schwermetallbelastungen.

Getestete Allergene werden therapiert. Kinder und Erwachsene erhalten einen abwechslungsreichen Ernährungsplan.